Ausschreibung: German Weightlifting Online Challenge

 

German Weightlifting Online Challenge

Der Wettkampf besteht aus einem Reiß- und einem Stoßversuch. Es müssen also zwei Videos eingesendet werden. Jeweils eins vom Reißen und eins vom Stoßen. Es sind Mehrfacheinsendungen möglich. Wenn du z.B. zwei Wochen nach deiner ersten Einsendung bessere Versuche gemacht hast, kannst Du diese wieder einschicken und dich so im Ranking weiter nach oben bewegen.

Beginnen wird der Online-Wettkampf am 10.09.2020 und die Videos können bis einschließlich 04.10.2020 um 23.59 Uhr eingeschickt werden.

Nachdem die Versuche nach ihrer Gültigkeit bewertet wurden, werden sie in die Ergebnisliste aufgenommen. Ein Ranking wird nach der Sinclair-Wertung erstellt. Dies kann bis zu 48 Stunden Zeit in Anspruch nehmen. Sollten die Versuche ungültig sein, erhältst du eine Benachrichtigung von uns.

Wichtig: Der/Die Athlet*innen benötigen eine Videokamera (z.B. Smartphone), eine Waage, sowie eine 15 kg/20 kg Langhantel und Scheiben.

 

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt mit dem Einsenden der Videos per E-Mail an competition@bvdg-online.de. In der Mail aufgeführt sein muss der Name, das Körpergewicht, sowie die Leistungen im Reißen und Stoßen. Mit dem Einsenden der Email erklärst Du Dich mit den Teilnahmebedingungen einverstanden. Sollten Deine Videos zu groß für den Versand per Mail sein, nutze bitte eine Cloud-Lösung wie Dropbox, Google-Drive oder auch WeTransfer und schickt uns den Link zum Download. Die Teilnahme ist ab 18 Jahren erlaubt.

 

Einteilung und Abwiegen

Die Einteilung erfolgt nach Männern und Frauen und ist alters- und gewichtsklassenübergreifend. Die Ergebnisliste errechnet sich aus Sinclair-Punkten. Die Sinclair-Punkte werden nach Zusendung der Ergebnisse und des Körpergewichts vom Ausrichter berechnet.

 

Abwiegen:

Jeder Athlet muss sich nach jedem Versuch wiegen. Dies muss im Video des jeweiligen Versuchs enthalten sein. Angegeben wird das Körpergewicht in Kg.

Vorgehen beim Abwiegen:

  1. Schuhe, Gürtel und Bandagen können abgelegt werden.
  2. Die Waage sollte auf einem ebenen und harten Untergrund platziert werden.
  3. Auf dem Video muss zuerst gezeigt werden, dass die Waage auf 0 Kg steht, bevor der/die Sportler*in sich wiegt.
  4. Beim Aufsteigen auf die Waage müssen Sportler*in und Waage komplett zu sehen sein.

Die Person, die filmt bewegt sich dann zur Waage und zeigt das angezeigte Gewicht von nahem, so dass diese klar und deutlich zu erkennen ist. Vor dem Absteigen von der Waage muss der/die Sportler*in und die Waage noch einmal komplett zu sehen sein.

  1. Zuletzt sollte das Video noch einmal überprüft werden, um sicher zu gehen, dass der Versuch, die Last, und das Körpergewicht gut aufgenommen wurde und alle Zahlen deutlich sichtbar sind.

 

Wenn das Reißen und Stoßen an unterschiedlichen Tagen erfolgt und das Körpergewicht somit voneinander abweicht, so ist der Mittelwert aus beiden Körpergewichten einzutragen: Körpergewicht Reißen + Körpergewicht Stoßen geteilt durch 2 = Mittelwert des Körpergewichts.

Dieses Vorgehen muss sowohl beim Reißen, als auch beim Stoßen eingehalten werden.

Geschnittene und bearbeitete Videos werden nicht akzeptiert!

 

Versuche

Bei der Aufnahme der Versuche muss zu jeder Zeit der/die Heber*in sowie die Hantel komplett zu sehen sein.

Vor dem Versuch müssen der Name, die Last und das Passwort, welches zum Wettkampfbeginn auf der Homepage von German Weightlifting veröffentlich wird, erwähnt werden.

Bei dem Versuch selbst sollte der/die Athleten*in von vorne gezeigt werden und der Versuch muss von der Startposition (Hantel liegt auf dem Boden) bis zum Ablassen komplett zu sehen sein.

Nach dem Versuch muss das aufgelegte Gewicht gezeigt werden und die Scheiben müssen einzeln von der Hantel entfernt werden, damit sichergestellt werden kann, dass das angegebene Gewicht mit der gehobenen Last übereinstimmt.

Bei der Hantel und auf den Scheiben muss das jeweilige Gewicht gut zu erkennen sein.

Danach erfolgt das Wiegen des/der Athleten*in (s.2.).

 

Dieser gesamte Ablauf erfolgt in einem Video. Geschnittene und bearbeitete Videos werden nicht akzeptiert!

 

Wettkampfkriterien

Die Gültigkeit des Reiß- und des Stoßversuchs wird nach den folgenden Kriterien bewertet.

Reißen: Die Hantel befindet sich zu Beginn des Versuchs auf dem Boden und muss aus dieser Position in einer flüssigen Bewegung über den Kopf geführt werden.

Der Versuch ist gültig wenn:

  • Der/die Athlet*in die Hantel sicher und kontrolliert über dem Kopf hält
  • Hüfte, Knie und Arme vollkommen ausgestreckt sind
  • Sich die Hantel direkt über oder hinter der Körpermitte befindet
  • Die Füße parallel zueinander und in einer Linie mit dem Körper stehen.

Außer den Füßen darf kein anderes Körperteil während des Versuchs den Boden berühren. Nachdrücken ist nicht erlaubt. Das international gültige IWF-Regelwerk findet Anwendung.

Stoßen: Die Hantel befindet sich zu Beginn des Versuchs auf dem Boden und wird von dort in einer flüssigen Bewegung auf die Schultern umgesetzt. Aus dieser Position wird die Hantel in einer zweiten Bewegung über den Kopf gestoßen.

Der Versuch ist gültig wenn:

  • Der/die Athlet*in die Hantel sicher und kontrolliert über dem Kopf hält
  • Hüfte, Knie und Arme vollkommen ausgestreckt sind
  • Sich die Hantel direkt über oder hinter der Körpermitte befindet
  • Die Füße parallel zueinander und in einer Linie mit dem Körper stehen.

Kann die Last nach dem Umsetzten nicht ausgestoßen werden, so kann der Versuch nicht von der Schulterposition wiederholt werden, sondern muss erneut vom Boden umgesetzt werden. Außer den Füßen darf kein anderes Körperteil während des Versuchs den Boden berühren. Nachdrücken ist nicht erlaubt. Das international gültige IWF-Regelwerk findet Anwendung.

 

Bestätigung der Gültigkeit der Versuche

Die eingesendeten Videos werden von Trainer*innen des BVDG beurteilt und je nach Ausführung als gültig oder ungültig gewertet.

Es liegt in der Verantwortung des Sportlers/der Sportlerin die Versuche so technisch sauber wie möglich und regelkonform auszuführen.

Wichtig: Nach Ablauf der Einreichungsfrist können keine Anpassungen mehr vorgenommen und keine Videos erneut eingereicht werden.

Sollte es beim Hochladen der Videos Schwierigkeiten geben oder sollte es aufgrund der Dauer des Hochladens dazu führen, dass die Einreichungsfrist überschritten wird, bitten wir euch uns unter competition@bvdg-online.de zu kontaktieren. Dies muss vor Ablauf der Frist geschehen.

In dem Fall, dass ein Sportler/eine Sportlerin aufgrund von physischen Einschränkungen nicht die gesamte Bewegungsspanne (Ellenbogen nicht komplett gestreckt) ausführen kann, muss dies vor dem Versuch angezeigt werden. Diese Fälle werden dann individuell behandelt.

 

Die Ergebnisliste

Die Ergebnisse werden auf der offiziellen BVDG Homepage (www.german-weightlifting.de/gwloc-ergebnisse) veröffentlicht. Gegliedert ist die Ergebnisliste lediglich nach Geschlecht. Die Wertung erfolgt altersklassen- und gewichtsklassenübergreifend nach Sinclair-Punkten.

Gewonnen hat der/die Athlet*in, der/die höchste Sinclair-Punktzahl nach Ablauf der Einreichungsfrist hat. Die Sinclair-Berechnung erfolgt durch den Ausrichter. Haben 2 Athleten*innen dasselbe Sinclair-Ergebnis, so wird der/die Athlet*in höher platziert, der seine Versuche zuerst eingereicht hat. Um in die Zweikampfwertung aufgenommen zu werden muss ein gültiger Versuch im Reißen und ein gültiger Versuch im Stoßen eingesendet werden.

 

Sonstiges

Alle wichtigen Informationen werden auf der offiziellen Homepage des BVDG (www.german-weightlifting.de/gwloc) veröffentlicht. Dort ist auch ein Beispielvideo zu finden, das das Vorgehen beim Filmen der Versuche beispielhaft zeigen.

 

Beschwerden

Alle Beschwerden, Fragen oder Anmerkungen sollten sofort per Mail an competition@bvdg-online.de adressiert werden. Beschwerden bezüglich eines Versuchs können nur von dem/der Athlet*in selbst eingereicht werden. Bei allen Ergebnisse ist die letzte Entscheidungsinstanz der BVDG.

 

Preise

Die besten drei Athletinnen und die besten drei Athleten der Sinclair-Wertung erhalten von uns eine Medaille. Ausgewählte Sportler werden zu einem Trainingstag in das Bundesleistungszentrum Leimen eingeladen!